Jul 17 2017

Sommerfest 2017

Sommerfest des Musikvereins Fahrenzhausen e.V.

 

Für Sonntag, den 9. Juli 2017, elf Uhr,  hatte der Musikverein Fahrenzhausen (MV) in den Schulhof der Grundschule Fahrenzhausen zum jährlichen Sommerfest eingeladen. Wie schon im Vorjahr regnete es im Vorfeld, sodass Bühne und technisches Equipment in der Schulaula, Tische und Stühle sowohl ‚drinnen‘ als aus ‚draußen‘ aufgebaut wurden. Dass es dann den ganzen Tag über trocken blieb, wie schon im Vorjahr, war ja klar.

MV-Vorsitzender Marinus Luegmair führte durch das Programm des Tages, die Musiklehrer/innen sagten diesmal ihre Musikschüler/innen selbst an, von denen einige den ersten Auftritt ihres Lebens vor größerem Publikum hatten. Die freundliche Atmosphäre ließ Lampenfieber jedoch schnell sinken. So erklangen bekannte und beliebte Weisen auf Blöckflöte, Gitarre, Geige oder Klavier.

Laut wurde es gleich mehrmals. Die Jazzdancer tanzten zu elektrisch verstärkten Rhythmen, die Trommlercombo von Bettina Raithel holte alles aus ihren Bongos, Congas, Dschemben oder wie das Schlagwerk sonst noch heißt, heraus. Wer jedoch glaubte, „Trommelei“ sei ‚Kinderkram‘, also etwas für die Jüngeren, sah sich eines Besseren belehrt. Mütter trommelten mit ihren Söhnen, Väter mit ihren Töchtern, dass es eine Pracht war. Auch einige der jungen Künstler/innen vom Bandfestival im Mai waren wieder mit von der Partie. Die großen und kleinen Musiker/innen wurden nicht nur mit viel Applaus, sondern auch mit einem Gutschein für ein Eis oder ein Kaltgetränk beschenkt.

Am Ende des Sommerfestes bedankte sich Marinus Luegmair bei allen Aktiven auf, neben und hinter der Bühne, natürlich auch bei allen Besucher/inne/n vor der Bühne fürs Kommen. (Ein Zitat aus 2016:) Der Verfasser schließt mit dem traditionellen Wunsch: Der Musikverein Fahrenzhausen wird sich freuen, wenn er 2018 seine Gäste wieder zum Sommerfest „in Fahrenzhausens schönstem Biergarten“, dem Schulhof der Grundschule, begrüßen darf. (Dann aber wirklich 🙂 )

Tobias Delling

 

« 1 von 2 »