Weihnachtskonzert des Musikvereins Fahrenzhausen

Am Samstag, 20. Dezember 2014, waren die Musikschüler/innen erstmals lediglich Gäste bei einem Konzert des Musikvereins Fahrenzhausen (MV). Hauptakteure waren die siebzehn Sängerinnen – und ein Sänger – des Kinder- und Jugendchores „Herzwärts“ aus Hirschau in der Oberpfalz, begleitet von ihren beiden Pianisten.

Gruppenfoto "Herzwärts"

Die Schulaula war für das bevorstehende Weihnachtsspiel der Grundschule Fahrenzhausen bereits festlich geschmückt und bestuhlt, was den Ausschussmitgliedern des MV viel Arbeit ersparte. Dazu kam, dass der Chor viele fleißige Helfer mitgebracht hatte, die im Laufe des Nachmittages ihre eigene Licht- und Tontechnik installierten.

In dem knapp zweistündigen Konzert brachten die Sängerinnen – und der Sänger einen bunten Reigen einfühlsamer Weihnachtslieder zu Gehör. Gesungen wurden diese auf Deutsch, Englisch und auch Schwedisch, arrangiert von der Chorleiterin, Frau Siegert, und in den allermeisten Fällen ohne Zuhilfenahme eines Liedblattes. Bei jedem Lied übernahm die eine oder andere Chorsängerin einen Part als Solistin oder im Duett.

Die anwesenden Gäste, unter ihnen ein zehn Tage altes syrisches Neugeborenes,  spendeten immer wieder herzlichen Beifall – das Baby natürlich noch nicht. MV-Vorsitzender Hans Völkl bedankte sich am Ende des Konzertes bei Frau Siegert und ihrem Chor Herzwärts für die ergreifenden Darbietungen und lud den Chor für ein Folgekonzert in der Zukunft nach Fahrenzhausen ein. Dass der Chor nicht nur unentgeltlich gesungen hat – die Konzerte des MV werden ja traditionell bei freiem Eintritt veranstaltet – sondern auch seinen Anteil am Spendenaufkommen zugunsten der syrischen Flüchtlingsfamilie gespendet hat, sei an dieser Stelle besonders lobend erwähnt.

(Text: Tobias Delling)

Chorkonzert_02 Chor_01 Chor_03 Chor_05