Mai 15 2016

Mit Pop Gesang zum Bundeswettbewerb

„Jugend musiziert“ – der große musikalische Jugendwettbewerb motiviert Jahr für Jahr Tausende von jungen Musikerinnen und Musikern zu besonderen künstlerischen Leistungen. Es ist eine Bühne für viele, die als Solisten oder im Ensemble ihr musikalisches Können in der Öffentlichkeit zeigen und einer fachkundigen Jury präsentieren wollen.

Ab nach Kassel- hieß es dieses Jahr im Mai 2016 für 2400 der besten jungen Musiker und Musikerinnen aus ganz Deutschlands und 40 deutschen Schulen aus verschiedenen Ländern Europas. Die Erwartungen an die Wettbewerbstage waren hoch gesteckt, dies galt für alle Beteiligten des 53. Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“.

IMG_6265 (683x1024)Allein die Teilnahme beim Wettbewerb ist schon ein Gewinn. Ein früher Beginn des Musizierens ist für die Entwicklung der Persönlichkeit sehr bereichernd und vermittelt Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Toleranz und Leistungsbereitschaft.

 

Auch in unserer kleinen Gemeinde Fahrenzhausen hat es eine Teilnehmerin, Jessica Feustel (13) aus Weng, in der Kategorie „Gesang (Pop)“/ AG III, nach Kassel geschafft.

IMG_6398 (664x1024)

Nach einem Erfolg beim Regionalwettbewerb in Erding (1. Preis mit Weiterleitung) und beim Landeswettbewerb in Regensburg (1. Preis mit Weiterleitung) hat sich Jessica letztendlich zum 53. Bundeswettbewerb nach Kassel qualifiziert.

 

Am 12. Mai fand in der Stadthalle von Baunatal, unter einer 6 köpfigen Bundesjury, ihre Wertung statt. Das Ergebnis gab es dann zwei Tage später bei der offiziellen Preisverleihung in Kassel.

Jessica Feustel hat den 2. Bundespreis bekommen.
Der Musikverein Fahrenzhausen gratuliert unserer Schülerin recht herzlich und wünscht ihr weiterhin viel Erfolg und viel Musizierfreude.

 

 

 

Quelle: Deutscher Musikrat, Stadt Kassel; Musikverein Fahrenzhausen e.V.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*