Jul 13 2014

Sommerfest 2014

Sommerfest des Musikvereins Fahrenzhausen

Für Sonntag, 13. Juli 2014, hatte der Musikverein Fahrenzhausen (MV) in den Schulhof der Grundschule Fahrenzhausen zum Sommerfest eingeladen.

Ein heftiger Regenschauer am Sonntagmorgen sowie eine unsichere Wetterprognose für den weiteren Tag ließ die Ausschussmitglieder des MV um planen.
So wurden die 50qm große Bühne, die Biertischgarnituren für 150 Gäste, die Essens- und Getränkeausgaben in der Mehrzweckhalle aufgebaut. Damit war man auch mit dem elektronischen Equipment auf der sicheren Seite.
Dass es dann, anders als in manchen Nachbargemeinden oder auch in Freising, den Rest des Tages trocken blieb, war zu erwarten aber nicht abzusehen.

In Vertretung des neuen MV-Vorsitzenden Hans Völkl führte MV-Ausschussmitglied Thomas Donle erstmals, darum nicht weniger souverän, durch das von 11 Uhr bis 16 Uhr dauernde Programm.
Er begrüßte die Gäste, darunter den ehemaligen MV-Vorsitzenden und jetzigen Fahrenzhausener Bürgermeister Heinrich Stadlbauer und annoncierte die Künstler/innen.

Beim Programm nahmen heuer Gruppendarbietungen, häufig mit elektrisch verstärkten Instrumenten, einen größeren Platz ein als bei MV-Konzerten üblich.
Dass sich z.B. eine Jugendband mit Elvis-Presley-Musik präsentierte, dürfte den vor fast vierzig Jahren von uns gegangenen „King of Rock `n´ Roll“ gefreut haben. Viele Anwesende, den Verfasser eingeschlossen, freute es an diesem Sonntagnachmittag.
Nicht fehlen durften beim Sommerfest des MV die Solodarbietungen und Duette, auch mit den zahlreich anwesenden und mitwirkenden Musiklehrer/inne/n, zu Geige, Klavier oder auch Saxophon, um nur drei der insgesamt 19 unterrichteten Musikinstrumente zu nennen.

Die Tanzdarbietungen der Jüngsten, diesmal im Square-Dance-Cowboy-Stil aufgeführt, gehörten ebenso fest zum Programm wie der Abschluss- und Höhepunkt, das „Trommeltheater“, von Musiklehrerin Bettina Raithel einstudiert und begleitet.
Sie hat das Instrumentarium um „Klangkörper“ wie Leitern und Mülltonnen erweitert und erntete wie alle Künstler/innen kräftigen Applaus.

Der Musikverein Fahrenzhausen wird sich freuen, wenn er 2015 seine Gäste wieder zum Sommerfest „in Fahrenzhausens schönstem Biergarten“, dem Schulhof der Grundschule begrüßen darf.

(Text: Tobias Delling)

Sollte ein Videoausschnitt der Bands oder des Percussion Stückes gewünscht sein, bitte kurze Info schicken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*